Sonntag, 23. Juli 2017
Mittwoch, 7.12.2011 09:22

06 - Vorarlberg vor 200 Jahren - 06

1824: Adolph von Illitzstein neuer Forstwart der aerarischen Waldungen in Montafon

Bartholomäberger Waldarbeiter

Vermöge hoher Rentämtl:[icher] Eröffnung vom 20ten pras. 26ten d. M[ona]ts Zahl 1614/65 Frost. Wurde von der k.k. Gefällen=Verwaltung Adoph von Illitzstein zum prov.[isorischen] Forstwart in Montafon aufgestellt u. ihm die Aufsicht über die sämtl.[ichen] Waldungen dieses Gerichtsbezirkes übertragen.

Hievon wird die Vorstehung mit der Weisung benachrichtigt, diesen Forstwart in seinen Amtshandlungen gehörig zu unterstützen, u. zu sorgen, daß nach seinen Auszeigungen das nöthige Holz zum Haus- u. Gutbedarf bezogen werde.

 

Schruns den 26ten Merz 1824

Kais.[erlich] königl.[iches] Landgericht

Montafon

 

Auf Anlangen des neuen Forstwarths erhält zugleich die Gemeinde Vorstehung die Weisung bis 4ten April d.J. ein [unerkanntes Wort] Verzeichnis der Hoch- u. Schwarzwaldungen, sowie der Comunal Waldungen der Gemeinde hier einzustellen.

[Unterschrift]